Wildpark-News: Gemeinde Schwarzach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
changeMe

Hauptbereich

EnBW Macherbus: Wildpark im engeren Kreis

Autor: Alexander Lingsch
Artikel vom 04.05.2021

Springen wie ein Kaninchen

Vom 7. bis 20. Mai für die naturpädagogische Erlebnisstation im Wildpark Schwarzach abstimmen

Der Wildpark Schwarzach im Odenwald bietet Menschen aus der ganzen Region auf ca. 10 Hektar Fläche ein interessantes, kostengünstiges und vielfältiges Freizeitangebot mit mehr als 400 Wild- und Nutztieren.

Um den Wildpark für Kinder noch attraktiver zu gestalten und das Lernen durch Erleben zu stärken, möchte der Verein „Freunde und Gönner des Schwarzacher Wildparks e.V.“ ein Sprungfeld bauen. Unter dem Motto: „Kannst du springen wie ein Kaninchen?“ soll neben dem Ponygehege ein Sandfeld angelegt werden. An den Längsseiten zeigen kindgerecht gestaltete, farbige Holztiere die Sprungweiten von Kaninchen, Ziege, Mufflon, Wildschwein, Känguru und weiteren Wildparktieren an. Diese naturpädagogische Erlebnisstation fügt sich nahtlos in das Gesamtkonzept des Wildparks ein.

Das Projekt kann noch in diesem Jahr umgesetzt werden, wenn genügend Wildparkfreunde dafür abstimmen. Denn der Wildpark-Förderverein Schwarzach hat sich beim EnBW Macher-Bus, einer sozialen Einrichtung des Energieunternehmens EnBW, als Projektgeber beworben. Die Jury hat die Vielzahl der Projekte bewertet und sich für das Sprungfeld und acht weitere Projektvorschläge entschieden. Drei von neun Projekten sollen noch in diesem Jahr von den ehrenamtlichen Macher-Bus-Teams tatkräftig in Angriff genommen und verwirklicht werden. Auch die Kosten für das Material werden von der EnBW übernommen. „Unser Sprungfeld hat die einmalige Chance, schon bald unsere Kinder zum Springen und Lernen anzuregen“, sagt Dirk Longerich, 1. Vorsitzender des Fördervereins. „Vorher müssen wir aber das Online-Voting gewinnen. Deshalb bitten wir alle Freunde des Wildparks: Stimmt im Internet für uns ab!“ Eigens für die Abstimmung wurde ein kleines Bewerbungsvideo erstellt.

Die Abstimmung ist ganz einfach: Die EnBW-Homepage www.enbw.com/macherbus aufrufen und für das Projekt voten. Die Abstimmung geht nur vom 7. Mai bis 20. Mai 2021. „Es wäre doch wunderbar, wenn sich unsere Kinder demnächst im Wildpark über ein neues Lern- und Bewegungsfeld freuen könnten!“, sagt Dirk Longerich. „Das Schönste ist: Jeder kann dabei mithelfen!“

Hier geht es vorab zum Bewerbungsfilmchen

Mit einem Doppelklick auf die STRG-Taste gelangen Sie zum Seitenanfang.